Es ist Sonntag morgen, überall herrscht noch Ruhe und ich darf mich über so viele liebe Nachrichten von euch freuen - ist das nicht ein schöner Beginn eines Sonntags?
Es kam da die Frage über Muster der gestreiften Mütze - das sind nach dem Bündchen 3 Maschen rechts, zwei Maschen links und in jeder Reihe wird das Muster um eine Masche versetzt - d.h. in der rückwertigen Mitte (da ist es nicht so genau mit dem Muster, wir Strickerinnen wissen, Wolle verzeiht viel) wird eben dann das Muster versetzt. Eventuell setzt ihr einen Maschenmakierer, dann kann echt nix schiefgehen.
Zu der gelb/grauen gestreiften Kindermütze - einfach nach dem Farbenwechsel in gewissen Abständen, je nach Lust und Laune, die Masche der Vorrunde anstatt zu stricken abzuheben. In etwa 2 bis 3 Mal so groß die Masche halt sein soll.
Und zu den Rändern der Stirnbänder - das sind nur abgestrickte Randmaschen - ich stricke die Randmasche ganz normal rechts ab und beim Wenden der Arbeit wird diese Randmasche abgehoben - nicht noch einmal stricken, sonst wird es wellig und das können wir bei Stirnbänder nicht brauchen.
So nun wünsch ich euch allen gutes Gelingen und ich freu mich, in dieser Runde zu sein - positives Feedback ist immer wieder ein Ansporn für NEUES!

Seitenaufrufe: 50

Kommentar

Sie müssen Mitglied von nadelspiel sein, um Kommentare hinzuzufügen!

Mitglied werden nadelspiel

Kommentar von Ulla am 17. November 2013 um 9:36am

..guten Morgen liebe Friederike, ich genieße das auch;)  morgens nach dem Kaffee machen fahr ich meinen PC hoch und dann geht's auch schon zum Nadelspiel-Club:) am Sonntag kann ich das alles entspannt und in Ruhe genießen:) Das mit der abgestrickten Randmasche kenn ja, hab's aber noch nie als "Schmuckrand" eingesetzt:) Danke für Deine Tipps und noch einen schönen Sonntag wünsche ich Dir;)

GLG Ulla 

Mitglieder

Videos

  • Videos hinzufügen
  • Alle anzeigen

Badge

Laden…

© 2020   Erstellt von eliZZZa.   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen