Anleitung nach eigener Idee, Wolle: Boshi-Wollreste

Seitenaufrufe: 2276

Kommentar

Sie müssen Mitglied von nadelspiel sein, um Kommentare hinzuzufügen!

Mitglied werden nadelspiel

Kommentar von elke lehmann am 12. Oktober 2014 um 6:26pm

Wir Erwachsenen brauchen doch keine Sorgenfresser. Wir haben Freunde.

Früher hat meine jüngste Tochter mir immer ihre Sorgen mitgeteilt. Ich war ihr Sorgenfresser. Ihr ging es hinterher gut und mir schlecht. Dafür sind Mütter aber da.

Kommentar von Mathilde am 12. Oktober 2014 um 10:19am

Danke, liebe Elke, für deine erklärenden Worte zum Sorgenfresser. Ich nahm an, dies sei bekannt, weil er doch bei den Kindern jetzt gerade „in” ist, man sieht die genähten Exemplare überall. (Einen Sorgenfresser hatte sich mein Enkel zur Einschulung gewünscht.) Und da wir Strickexperten sind, habe ich eben einen gestrickt. LG Mathilde

Kommentar von elke lehmann am 12. Oktober 2014 um 8:49am

Sorgenfresser sind eine super Hilfe ffür Kinder. Das kann bis zum 12. Lebensjahr funktionieren.

Das Kind schreibt oder redet sich seinen Frust von der kleinen Kinderseele und es geht ihm besser. Außerdem muß man ja ab einem bestimmten Alter nicht mehr alles der Mutti erzählen. Der Sorgenfresser ist dafür genau richtig.

Ich kann mich erinnern, dass Kinder einer Handpuppe, die von einem Erwachsenen gehalten wurde, ihre Sorgen anvertraut haben. Dabei wurde der Erwachsene gar nicht wahrgenommen.

Mitglieder

Videos

  • Videos hinzufügen
  • Alle anzeigen

Badge

Laden…

© 2020   Erstellt von eliZZZa.   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen