Hallo ihr lieben Schäfchen,

ich starte noch einmal einen Versuch, Muster zu häkeln.
Folgendes Problem stellt sich mir dabei in den Weg
(für das ich auch online keine Erklärungen finden konnte):

Ich möchte ein Muster aus einem Buch für ein gerades Häkelteil versuchen. Allerdings brauche ich dafür 54 Maschen, sonst würde das Häkelteil zu groß/zu breit werden. Nun hat dieses Muster im Mustersatz abgebildet, 23 Maschen. Diese kann ich aber nicht auf 54 Maschen bekommen. Wenn das Muster zu Ende ist, habe ich noch immer Maschen übrig, in die auch irgendwelche Maschen reingehäkelt werden müssten, damit ich die Arbeit wenden und in der nächsten Reihe weitermachen kann.

Veranschaulicht:
54 feste Maschen. Nadelstärke 5.0. Mustersatz: 23 Maschen.
Die 23 Maschen habe ich gehäkelt, dann fing ich denselben Mustersatz nochmal an und häkelte wieder die 23 Maschen. Nun hatte ich 46 Maschen. Nun sind 8 Maschen übrig.


Ich muss das Muster also irgendwie weiterführen.
Aber ein Muster von 23 Maschen passt nicht auf die 8 übrig gebliebenen Maschen. Es gibt zu der Symbolschrift des Musters keine Anleitung oder Erklärung dazu, wie man solche Muster (oder überhaupt jegliche Muster) weiterführen kann. Wie es aussieht, würde das Muster derzeit werden können (zumindest der Mustersatz, alles andere drum herum nicht), wäre da nicht dieses Problem. Was muss ich jetzt mit den übrig gebliebenen Maschen machen? Ich kann sie ja nicht einfach ignorieren und einfach vorher die Arbeit wenden.

Ist es so, das man nicht jedes Muster für jede Größe nehmen kann, sondern nur die einfachen (z.B. die ganze Arbeit nur aus festen Maschen)? Dieses Muster passt jedenfalls nicht in die Größe die ich brauche. Was kann ich da jetzt machen?

Ich hoffe, das schnell jemand antwortet.

Liebe Grüße,
Sternchen

Seitenaufrufe: 299

Kommentar

Sie müssen Mitglied von nadelspiel sein, um Kommentare hinzuzufügen!

Mitglied werden nadelspiel

Kommentar von Sternchen am 5. August 2014 um 10:44pm

Hallo ihr Lieben,

ich habe auf eure Ratschläge gehört und es versucht. Es sah so aus als würde es klappen, aber nachdem ich die Arbeit gewendet habe kam das Muster durcheinander. Jedenfalls musste ich alles wieder aufribbeln. Jedes Mal war es dasgleiche. Bei anderen Mustern hat dieses Prinzip komischerweise aber funktioniert. Keine Ahnung, was ich da falsch mache. Bisher habe ich es nicht wieder versucht. Hätte ich Bilder meiner Versuche hochladen können, hätte ich es getan. Aus technischen Gründen ging es nicht. Nun bleibe ich weiterhin bei den einfachen normalen Sachen die ich sonst mache. Zum Stricken kann ich euch aber was neues sagen: ich habe jetzt ein Knitting Loom, wodurch ich endlich einen Loopschal und sogar Stulpen geschaft habe. Die passen sogar einigermaßen, was Glück war, da ich nichts berechnen kann. Natürlich sind die Sachen ohne Muster. Sonst habe ich das Stricken aufgeben müssen. Das einzige, sind Schals in rechten und linken Maschen. Mehr kann ich einfach nicht.

LG, eure Sternchen

Kommentar von Sternchen am 16. Mai 2014 um 9:35pm

Hallo ihr Lieben,

danke für eure Antworten. (Gerne werde ich es auf diese Weise testen).

Was ich aber vergaß, zu erwähnen (kann mir vorstellen, das es eine Rolle spielt), ist,
das der besagte Mustersatz über 10 Reihen geht (es ist auch nicht richtig zu ersehen,
wo genau der Mustersatz beginnt und endet, sehr unübersichtlich gemacht das Ganze).
Die zweite Möglichkeit die Du erwähntest, Lila, glaube ich, wäre dafür ungeeignet (?).
Wegen dem Copyright kann ich euch von dem Muster kein Bild reinstellen.
Aber aussehen tut es, wie Blumen (Die Blüten sind dann "Löcher" die wegen Luftmaschenketten entstehen). Ein weiteres Problem sind diese Luftmaschen, denn am Ende hätte ich z.B. 5 Luftmaschen die dann mit einem Stäbchen in die 8te Masche gehäkelt würde (Wüßte nicht, es besser zu beschreiben). Darf ich denn erwähnen welches Buch und auf welcher Seite das ist, falls jemand das Buch selbst hat (dann könnte er/sie es sehen)?

Mir ist auch aufgefallen, das das Muster (nach dem Foto zu urteilen) in sehr dünner Wolle mit dünnen Nadeln gehäkelt wurde. Ich habe einfach mal herumexperimentiert und die Häkelschrift versucht nachzuarbeiten. Nachdem ein Stück fertig war, verglich ich es mit dem Foto und stellte dabei fest, das es tatsächlich anders gehäkelt wurde, als es die Häkelschrift zeigt.

Eine Reihe ist auf dem Foto z.B.: 4 Stäbchen, Blüte, vier Stäbchen.
In der Häkelschrift ist es aber: 8 Stäbchen, Blüte, 8 Stäbchen, Blüte (zwischen den Stäbchen außerdem jeweils eine Luftmasche. Zwischendurch kommen auch 3 Stäbchen hintereinander (Der Abstand von den 8 Stäbchen, ist auch dem Foto 4 Stäbchen). Sry, für die blöde Beschreibung :D

Jedenfalls: die Arbeit auf der Fotografie stimmt nicht mit der Häkelschrift überein.
Wenn ich es hier zeigen dürfte, könnte ich es genau zeigen. Da das aber nicht geht,
hoffe ich, ihr seht es mir nach, das ich es nicht besser beschreiben kann.

LG,
Sternchen

Kommentar von Lila am 15. Mai 2014 um 5:17am

Liebe Sternchen,

es hängt vom Muster ab, ob und wie sich das bewerkstelligen lässt.

Eine Möglichkeit ist, die 8 überzähligen Maschen auf beide Seiten zu verteilen, also 4 am Anfang der Reihe, dann 2 Mustersätze und 4 Maschen am Ende der Reihe. Sieht nicht bei jedem Muster gut aus.

Die nächste Möglichkeit ist, 8 Maschen vom Mustersatz häkeln, wenden und die nächste Reihe dann mit den letzten 8 Maschen vom Mustersatz beginnen. Das funktioniert aber auch nicht bei jedem Muster.

Beide Möglichkeiten musst Du testen.

Dann gibt es noch die Variante, eine dickere Häkelnadel verwenden und schauen ob Du dann mit 46 Maschen auskommst.

LG Lila

Kommentar von Wassernixe_62 am 14. Mai 2014 um 9:55pm
Hallo Mandy

Ich würde am Anfang und am Ende 4 Randmaschen machen.

LG
Regina

Mitglieder

Videos

  • Videos hinzufügen
  • Alle anzeigen

Badge

Laden…

© 2020   Erstellt von eliZZZa.   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen