Ich hab eingekauft.

Eine schöne Bluse im Trachtenlook, um den Hochzeitstag mit meinem Schatz gebührend feiern zu können.Aber auch, weil ich mir eine solche Bluse schon länger gewünscht hatte. Unterteile dazu habe ich reichlich; von der dreiviertellangen Stoffhose in Schilfgrün bis zum Jeansrock mit Rüschen. Ich habe auch Trachtenschmuck, Silber mit blauem Stein. Alles schön und gut - aber ich habe kein Täschchen, mit dem ich das Outfit ergänzen könnte.

Kurz entschlossen habe ich schwupps zur Nadel gegriffen. Ich hatte noch ein schönes dunkles Grün in meinem Wollekorb. Bei strahlendem Sonnenschein habe ich es mir mit 4,5er Häkelnadel und tannengrünem Wollknäul auf der Sonnenliege im Garten bequem gemacht.Wie das Täschchen aussehen sollte, wusste ich bei Häkelbeginn noch nicht, ich hab halt einfach mal drauflosgehäkelt - wie immer. Das Teil wurde rund. Rund liegt mir, das kann ich gut, vom Amigurumihäkeln. Ich habe zwei Kreise mit Stäbchen gehäkelt und ein schmales Rechteck als Boden und Seitenwände. Kreise drangenäht und schon nahm das Projekt Gestalt an.

Als nächstes habe ich eine kurzes Riegelchen gehäkelt und an dessen Mitte eine Luftmaschenkette, an deren Ende wiederum ein Riegelchen kam. Mit Kettmaschen habe ich die Luftmaschenkette zurückgehäkelt und schon war der Trageriemen fertig und ratzfatz angenäht. 

Fehlte noch die Verzierung.                                              Eigentlich wollte ich einen Hirschkopf oder ein Rehkitz häkeln, aber die wurden nicht so richtig schön, bzw. viel zu groß. Also habe ich mich auf kleinere Motive gestürzt: Edelweiß und Herzchen.  

Mit Knötchen- und Margeritenstichen entstand auf jeder Taschenseite ein Edelweiß. Dann hab ich Elizzzas Vorlage für das Herzchen im Kordelstich hergenommen und zwei Herzchen mit brauner Wolle danach gearbeitet. Die habe ich dann mit einem weißen Wollerest aufgesteppt, so dass es ein wenig an die Zuckerrandverzierung der Lebkuchenherzen erinnert.

Fertig.

Zum ersten Mal habe ich das Täschchen bei einer Einladung zur Hauseinweihung präsentiert, natürlich mit dem passenden Outfit. Meinem Schatz hat beides gut gefallen, das Outfit und das Täschchen.

Nur den Hochzeitstag, den hat mein Schatz total verschwitzt.

Mit lieben Grüßen aus der kleinen Provinz

eure Nikki

Seitenaufrufe: 253

Kommentar

Sie müssen Mitglied von nadelspiel sein, um Kommentare hinzuzufügen!

Mitglied werden nadelspiel

Kommentar von Nikki G. House am 22. September 2013 um 10:04pm

Hallo Friederike und Karen.

Dankeschön für eure Kommentare.

Ja, es muss doch auch Vorteile haben, wenn man so ein schönes Hobby wie häkeln hat - gilt natürlich auch für alles andere was handmade ist. Für mich ist es immer wieder schön, wenn ich mir Muster und Farben für einen Schal, ein Tuch, Mütze oder eine Tasche selber aussuchen kann. Man fühlt sich einfach ein Stückchen freier.

Die Täschchen häkel ich jetzt übrigens auch mit anderen Motiven, passend zu den Vorlieben der Trägerinnen.

Liebe Grüße

Nikki

Kommentar von Friederike Neubacher am 11. September 2013 um 9:42am
Irgendwie klappte es nicht so richtig mit den Nachrichten - doch nun solls wieder funktionieren - also dieses Täschchen, wie schon gesagt - einfach toll und dass nun die Familie Schlange steht, kann ich mir sehr gut vorstellen - zu jeder Farbe des Dirndls die richtige Tasche - großartig.
Kommentar von Friederike Neubacher am 11. September 2013 um 9:40am

Kommentar von Nikki G. House am 10. September 2013 um 5:15pm

Danke Friederike.

Das war eine ganz spontane Idee ... ich bin selbst überrascht, dass dabei etwas Vorzeigbares herausgekommen ist.

Jetzt stehen die Damen der Familie Schlange ... "auch haben" :-D

Kommentar von Friederike Neubacher am 10. September 2013 um 12:38pm
das Täschchen ist echt gut gelungen - Gratulation!

Mitglieder

Videos

  • Videos hinzufügen
  • Alle anzeigen

Badge

Laden…

© 2020   Erstellt von eliZZZa.   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen