Krasse Unterschied bei Häkelnadeln, hattet ihr das auch schon?

Ich hatte ja am Anfang die Addi Swing Nadeln, die ja aber reihenweise zerbrochen sind. Hatte ich auch nicht lange mit gehäkelt und hatte da noch so billigWolle ausm Restpostenmarkt für die Amigurumis.

Genervt von den Addi Swings hatte ich mir dann so ein 9er Set mit billig Häkelnadeln gekauft. Die waren auch egtl super. Ich hatte mich nur gewundert, warum ich Catania immer mit 2,0 verhäkelt hab obwohl sonst die Angaben auf der Banderole bei mir oft gepasst haben.

Gestern hab ich dann spontan im Supermarkt von Prym ne 2,0 Nadel mitgenommen, weil die aus dem Billigset nicht so gut in der Hand liegt auf Dauer. Zuhause ein Amigurumi angefangen und bin gar nicht klargekommen, die war viel kleiner als die aus dem Billigset, die billige dürfte bei Prym locker 2,5 sein! Ich dachte auch bei billigen wäre das genormt, ich war doch recht überrascht bei dem großen Unterschied! Fürs Schachenmay Catania werde ich mir dann wohl auch nochmal ne 2,5er holen müssen -.-

Hattet ihr sowas auch schonmal?

Seitenaufrufe: 371

Hierauf antworten

Antworten auf diese Diskussion

..ich kann da garnicht mitreden, meine Häkelnadeln sind, ich weiß die Marken nicht, schon alt. Ich schätze die Nadelstärke, mache ein Musterstück und so komme ich immer zu einem zufriedenstellendem Ergebnis. Genauso ist es mit Kleidergrößen ...lach ;)

Schönes Wochenende und LG Ulla

Bei Häkelnadeln gibt es Unterschiede mit englischen, amerikanischen und deutschen Größen - evtl. ja auch noch andere Länder. Von daher könnte es sein, dass das billige Set ursprünglich für ein anderes Land bestimmt war.

Ich mach es wie Ulla und verwende die Nadeln einfach nach Gefühl. Die Angaben auf der Banderole können ohnehin immer nur ein Anhaltspunkt sein - und man muss dann, entsprechend der eigenen Verarbeitung, halt eine etwas dickere oder dünnere Nadel nehmen, je nachdem ob man eben eher fest oder eher locker häkelt.

Liebe Schrumpfy,

ich habe meine Häkelnadeln mal vermessen. Zuerst einmal die 3,0 mm Nadeln, denn davon habe ich eine billige aus einem Set vom Discounter, meine allererste Häkelnadel von 1970, eine von Knitpro und eine günstige aus Aluminum. Am Schaft haben diese Häkelnadeln alle einen Durchmesser von 3 mm. Die Haken dagegen sind unterschiedlich. Danach habe ich dann den Schaft aller anderen Häkelnadeln gemessen, der Durchmesser entspricht der angegebenen Größe, egal ob bei billigen Plastiknadeln oder Markennadeln.

LG Lila

RSS

Mitglieder

Videos

  • Videos hinzufügen
  • Alle anzeigen

Badge

Laden…

© 2020   Erstellt von eliZZZa.   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen