Vor ein paar Tagen flatterte ein neues Prospekt von buttinette ins Haus mit wunderschöner Sockenwolle und einem tollen Sockenmodell....

Leider weiß ich nicht wie man die Spitze strickt, bzw auch überhaupt nicht wie diese Spitze heißt....

Claudia P. war so freundlich mir ein Bild davon zur Verfügung zustellen um hier nach Hilfe und Tipps zu fragen:

Es wäre voll toll wenn mir jemand helfen könnte...

Fühlt euch liebevoll umGARNt von eurer NiLo

Seitenaufrufe: 319

Hierauf antworten

Antworten auf diese Diskussion

Hallo!

Also eine typische Ferse ist das nicht. Leider  ist das Foto nicht so gut beim Vergrößern sieht man das deutlich. Ich kann es nicht gut erkennen.

Vielleicht gibts ein besseres Foto.

Einstweilen tippe ich, auf eine nachträglich eingestrickte oder eine toe-up Spitze. Werde mein "weises Büchlein noch einmals befragen.

Steht in der Anleitung überhaupt nichts von der Spitze?

Einstweilen liebne Grüße

Edith

Halli hallo, Nilo

Hab noch einmal nachgeschaut. Ich hatte schon so einen Verdacht. Das ist eine Schrägnatferse als Spitze gearbeitet. Also ich würde Sagen ganz einfach eine Bummerangferse mit Doppelmaschen.

Wenns noch Fragen gibt, gern.

Edith

Danke für deine schnelle Antwort.... habe gegoogelt und ich glaube ich hab was ganz brauchbares gefunden

Danköööööööööööööööööööö

Das mit dem Schaft zuerst ist schon in Ordnung.

Kannst du eine Bumerangferse stricken, wenn nicht, kriegst von mir eine Anleitung!

Liebe Grüße, Edith

Bumerangferse funktioniert dank elizzza wunderbar =)

allerdings weiß ich noch nicht wie ich dann die spitze machen soll damit sie so aussieht weil ich nicht weiß wie ich weitermachen muss wenn ich die reihen mit dem doppelten umschlag fertig hab =(

Ich glaub ich bleib doch beim Häkeln oder hast du nen heißen Tipp für mich?

Liebevolle umGARNung NiLo

Hallo Nilo,

Hab geantwortet, aber das Netzwerk ist mir zusammengeklappt.

Also noch einmal von vorne.

An der Stelle, wo du die Spitze beginnen möchtest, beginnst du einfach mit der "Bumerangspitze".

Für Gr. 36/37 ist das nach 18,5cm für jede weitere Doppelgröße noch 1cm dazu. Also Größe 38/39 19,5 cm und so weiter.

Du arbeitest am besten mit den Maschen der Nadeln 2 und 3. Maschen der Nadel 1 und 4 liegen still. Zuerst die verkürzten Reihen arbeiten.
Dann die 2 Zwischenrunde über alle 4 Nadeln.

Danach arbeitest du die verlängert verkürzten Reihen.

Natürlich stellst du fest, daß ein "Loch" bleibt.

Das nähst du mit einer stumpfen Sticknadel zusammen. Und zwar im Maschen stich.

Du nimmst die Maschen der Nadel 4 und 1 auf eine Stricknadel. Und ebenso die Maschen der Nadeln 2 und 3.

Für das Zusammennähen muß der Faden auf der rechten Seite sein.

Du legst die beiden Stricknadeln aneinander.
Nun kommen zwei kleine Vorbereitungsstiche:
Du fängst mit der ersten Masche der vorderen Nadel an:
In die Masche mit der Sticknadel wie zum Linksstricken einstechen, den Faden noch nicht durchziehen. Jetzt in die erste hintere Masche wie zum Rechtsstricken einstechen. Jetzt den Faden durchziehen (immer darauf achten, daß der Faden unter den Stricknadeln ist). Die Maschen aber noch auf den Nadeln lassen.

Jetzt beginnt erst das eigentliche Abnähen.

Immer zuerst die vordere und dann die hintere im wechsel abnähen.

Und zwar so: in die erste vordere jetzt wie zum Rechststricken einstechen, Masche noch auf der Nadel lassen, Faden nicht durchziehen. Jetzt in die nächste vordere Masche wie zum Linksstricken einstechen, den Faden anziehen aber N U R die erste Masche von der Stricknadel gleiten lassen.

Jetzt die hintere Masche:

in die hintere Masche wie zum Linksstricken einstechen, Masche noch auf der Stricknadel lassen in die zweite wie zum Rechtsstricken einstechen, Faden anziehen aber nur die erste Masche von der Stricknadel gleiten lassen.

Das geht immer so weiter: vordere und hintere wieder vordere dann hintere Masche, bis du auf der vorderen und hinteren Stricknadel nur mehr je eine Masche hast.

Jetzt ist es ganz einfach: in die Vordere wie zum Rechtsstricken in die hintere wie zum Linksstricken einstechen. Faden durchziehen und beide Maschen von der Nadel gleiten lassen.

Nicht vergessen bei jedem Arbeitsschritt, muß der Faden unter den Stricknadeln durchgezogen werden.

Wenn es nicht ganz klar ist, gibts sicher auch ein Video, "im Maschenstich abnähen" oder so.

Bei diesen Socken hast du ja dann strickmäßig eine Menge dazugelernt, vor allem den Maschenstich kann man immer gut brauchen und er schaut einfach toll aus.

Viel Spaß bei der Arbeit!

Ganz liebe Grüße, Edith

 

p.s.: ob ich vielleicht auch wieder einmal ein Paar anschlagen sollte?

Fällt mer noch etwas ein. Wenn du die Farbverteilung so möchtes wie auf dem Bild. Mußt du mit den Nadeln 4 und 1 stricken und 2 und 3 stricken. Dann hast du die Naht auch oben. Aber mit Maschenstich fällt das kaum auf.

:)

RSS

Mitglieder

Videos

  • Videos hinzufügen
  • Alle anzeigen

Badge

Laden…

© 2020   Erstellt von eliZZZa.   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen