Muss ja mal was los werden ;-)

War gestern bei uns 2 so genannte Handarbeitsgeschäfte abklappern um mich mal bei denen ein wenig über das Crotat/Häkelocchi durchzufragen....

Ich muss sagen ich bin echt enttäuscht ;-(

Wenn es darum geht einen Schal,Mütze oder Pullover zu stricken mit Stricknadeln/Rundstricknadeln oder zu Nähen(was sie einen im gleichen Atemzug andrehen wollen) sind die wohl Top....

Aber wenn ich erst einmal in einen Laden den Leuten erklären muss was Crotat ist oder was überhaupt Occhi ist.....

Bin ich echt an die falsche Adresse gelangt, zumal die Leute auch noch die dazu gehörenden Sachen zum Teil auch noch verkaufen oder bestellen können aber nicht wissen wozu man das nutzt....

Was soll man denn dazu sagen und dann sich als Woll- und Handarbeitsfachgeschäft bezeichnen, da ist doch was an der Bezeichnung doch falsch wenn ich die Kundschaft dann mit falschen Vorstellungen locke.

Habe ja nichts dagegen wenn man davon keine Ahnung hat oder sowas nicht anbietet, bin ja auch kein Fachmann, nein eher das Gegenteil, aber wenn im Geschäft die Sachen angeboten werden und ich einen Eindruck von Ahnung / Wissen/Fachkenntnisse vermittel, dann bin ich doch unehrlich gegenüber meinen Kunden(ausser er will einen Pullover, Mütze, Schal oder Co Stricken....-->erwähne es deshalb nur so, weil ich in beiden Geschäften penetrant was angedreht bekamm, was ich aber nicht wollte, auch nach mehrmaligen erwähnen!..)

Bin ich da zu leichtgläubig?Zu Naiv?

Meine wo soll ich denn sonst hin gehen ausser in ein angebliches Fachgeschäft für Handarbeiten?

Mir fällt da nichts zu ein ;-(

Bin mal echt auf euere Erfahrungen und Meinungen gespannt ;-)

Vielleicht wird ja daraus eine intressante Diskussion und wo ich dabei lernen wie ich solche Fettnäpfchen in Zukunft vermeide.

Seitenaufrufe: 349

Hierauf antworten

Antworten auf diese Diskussion

Ganz kurz: ich hab's gern, wenn die Leute in den (ihren) Läden Ahnung von dem haben, was sie tun und verkaufen. Und erwarte keinesfalls, dass ein Handarbeitsgeschäft von jeder Facette Ahnung hat. Ist mir allemal lieber als ein Kramladen, der von jedem ein wenig weiss aber im Grunde doch nix genaues.

Häkelocchi ist ein Exot in der schier unendlichen Liste der möglichen Handarbeiten (mein Lieblingswolldealer bietet übrigens auch weder Hardanger- noch Klöppelhardware an, Brettchenweben kann man dort auch nicht und schon gar nicht Spinnfasern kaufen) - allerdings habe ich die Erfahrung gemacht, dass auf Wunsch so ziemlich alles besorgbar ist. Infos und dergl. bietet zur Not das Netz.

(oder anders: mein Bäcker hier im Dorf nennt sich auch "Fachgeschäft), trotzdem bekomme ich da zB keine Franzbrötchen. Und Brezeln auch nicht. Weil es hier in der Region einfach nicht üblich ist. Würde es aber niemals wagen, ihm deswegen seine Kompetenz abzusprechen)

Nun muss ich einfach meinen senf dazu geben. Ich denke die Verkäufer von Fachgeschäften werden zu wenig geschult weil sich die Leute nicht dafür Interessieren da sie einfach nur Froh sind einen Job zu haben.

Wenn ich in eine Mezgerei gehe oder in eine Bäckerei und ich frage ob da was mit Milch drinn ist werde ich auch an geschaut als ob ich von einem anderen Planeten komme. So wird es wohl auch mit deinen Crotat/Häkelocchi sein. Ich mache ja auch sehr verschiedene sachen aber danach musste ich auch Tante Google befragen.

Also reg dich nicht auf sondern nimm die leute wie sie sind.

..ich bin sowieso jemand der sich alle Infos und Anregungen im Internet oder über Fachzeitschriften holt. Ich erwarte also im..ich sage Wollladen dazu..keine große Fachkompetenz erwartet ..vielleicht früher mal:) nimm doch mal die Baumärkte z.B. da ärgere ich mich viel mehr, weil die Leute zu aller Inkompetenz auch noch unfreundlich sind...mein Fazit: freundlich müssen die Leute sein und Interesse an meinem Anliegen zeigen:) LG Ulla

Naja , bin eigentlich noch gar nicht auf die Idee gekommen  , in einem Handarbeitesgeschäft , mich nach so  exotischen Handarbeitstechniken  zu erkundigen.

Es sei denn ,die haben dort das passende Zubehör im Sortiment .

 Habe auch schon Occhischiffen im Kaufhof gekauft , und die für die Abteilung zuständige Fachfrau , wusste auch nicht für was das ist .Lach , die waren halt schon seit Jahre im Sortiment.Und nur so lange bis das letzte weg war ,denn habe dort schon lange keine mehr gesehen.

Würde das nun nicht überbewerten ,es gibt genügend Infos im WWW . Und hier im Forum kannst du auch einiges erfahren .Zumindesten bekommst du den einen oder anderen Link zum Tema

RSS

Mitglieder

Videos

  • Videos hinzufügen
  • Alle anzeigen

Badge

Laden…

© 2020   Erstellt von eliZZZa.   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen