Hallo zusammen,

ich bin gerade dabei ein Schäfchen-Mobile nach dieser Anleitung zu häkeln: 

http://www.repeatcrafterme.com/2013/08/crochet-lamb-pattern-and-bab...

Das nötige Furry Yarn hab ich mittlerweile aus Amerika bestellt, komme damit aber gar nicht klar. Das Garn ist so fusselig (?), dass ich die Maschen gar nicht erkennen kann.Hab schon versucht das Garn nass zu machen, da sehe ich aber auch nichts.

Hat mir jemand einen Tipp was ich machen kann? Ich find die Schäfchen so süß mit den puscheligen Teilen, will ungern statt des Furry Yarns ein normales Häkelgarn nehmen. Dann ist der Effekt weg.

Vielleicht gibt es ja im deutschen Raum ein ähnliches Garn, was leichter zu handhaben ist?

Dankeschön schon mal für für eure Anregungen / Vorschläge :-)

Seitenaufrufe: 167

Hierauf antworten

Antworten auf diese Diskussion

Hallo Nicole.

Ein deutsches Garn wäre nicht anders zu handhaben. Es liegt einfach in der Natur der Sache, dass diese Garne schwierig zu verhäkeln sind - besonders bei Amigurumis. Ich hab mich daher mit einem solchen Garn an einem kleinen Schal versucht und mit Stäbchen gearbeitet. War auch nicht besser.

Es ist so, wie Heike schon sagte, man sticht halt nach Gefühl ein und schaut, das man einigermaßen auf die passende Maschenzahl kommt. Die kleinen Unregelmäßigkeiten, die sich dadurch ergeben sieht man später im fertigen Häkelstück nicht. So sagt es Sarah Zimmermann ja auch in der Anleitung (die rote Passage).

Liebe Grüße, Nikki

Hallo Nikki,

dankeschön auch für deine Antwort. Dann bin ich ja beruhigt dass es nicht nur mir so geht ;-)

Grüße, Nicole

Hallo Heike,

vielen Dank für deinen Tipp. Das mit dem Garn beilaufen lassen probier ich gleich mal aus :-)

RSS

Mitglieder

Videos

  • Videos hinzufügen
  • Alle anzeigen

Badge

Laden…

© 2020   Erstellt von eliZZZa.   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen