Hiya.

Vor einem Jahr war ich auf großer Reise.

Mit meiner Familie habe ich Verwandte in Großbritannien besucht. Natürlich nicht, ohne mich auch in einem dortigen Wollladen umzusehen.

Vor allem war ein kleines Accessoire gesucht, ein Fadenschneider. Aber nicht irgendeiner, ich hatte mich in dieses nette Teil verliebt.

Aber auch ein bisschen Wolle sollte mit in den Koffer wandern.

Natürlich benötigte die Auswahl einiges an Zeit, wenn man schon mal in einem Wollladen steht und die Auswahl aus Dutzenden von Knäueln treffen soll - jeder Wolljunky kann das nachvollziehen.

Auch an Zubehör war die Auswahl reichlich, der Laden selbst relativ klein, und so benötigte ich Suchhilfe vom Personal. Am Liebsten hätte ich mich ja gleich zwischen all die vollgestopften Regale gesetzt, den mir nächsten Faden geschnappt und losgehäkelt. Aber ich glaube, das wäre auch im sehr höflichen England zuviel des Guten gewesen.

So blieb es bei meinem Einkauf: Fadenschneider, zwei Knäuel 4Ply Special by Stylecraft und einem Knäuel Cotton on Denim by James C. Brett. Leider war es für meinen Geschmack zuwenig, aber für mein Geldbeutelchen alles was drin war.

Zu meiner Überraschung bekam ich von den Verwandten auch noch zwei Häkelmagazine geschenkt dieses und jenes. Darüber habe ich mich so doll gefreut. Aus einem der beiden Hefte hatte ich sogleich einen hübschen Shawl ausgesucht, den ich aus einem der beiden Knäuel 4Ply Special sofort annadelte.

Hier ist der Odelettashawl in voller Schönheit zu sehen. Eigentlich gehören in die Bögen noch Perlchen hinein, aber ich hatte keine zur Hand und finde das Teilchen auch ohne sehr schön.

Den gleichen Shawl habe ich im November nochmal in brauner Alpakamischwolle für eine Verwandte gehäkelt und als Weihnachtsgeschenk nach England geschickt.

Aber auch sonst war ich nicht untätig. Da ich "Gepäck sparen" wollte, hatte ich keinen Waschlappen mitgenommen. Kein Problem, Wolle und Häkelnadel waren ja vorhanden, und so habe ich mir eben flott ein Waschläppchen genadelt. Aus dünner Baumwolle, zugegeben in ziemlich auffälligen Farben, aber dafür absolut seinen Zweck erfüllend.

Auch Waschzeugs hatten wir an unserem ersten Tag vor Ort gekauft. So konnten wir die Tüten im Gepäck umgehen, da ja alles ab einer bestimmten Füllmenge eingetütet werden muss, wenn man mit dem Flieger unterwegs ist.

Das Fliegen an sich war recht entspannt, nur auf den Flughäfen ging es hoch her. Bis man durch alle Kontrollen und Stationen durch ist, dauert es schon ein Weilchen. Da ich unter Höhen- und Flugangst leide, hatte ich mir vorgenommen, an Bord zu häkeln. Die dazu benötigten Utensilien habe ich auch problemlos durchbekommen.

Allerdings hatte ich die billigen Plastiknadeln im Handgepäck und meine guten im aufgegebenen Koffer. Da der Flug nur ein knappes Stündchen dauerte, hatte ich mir zudem keine Schere oder einen Nagelknipser in die Tüte mit Nadel und Wolle gepackt. Aber vor lauter Gucken aus dem Flugzeugfenster, bin ich nicht wirklich zum Häkeln gekommen, lach.

Zum Schluss möchte ich euch noch zeigen, was ich aus der Sirdar-Wolle gemacht habe, die mir mein Schatzi ein halbes Jahr zuvor von einer Englandreise mitgebracht hatte. Da ich von jeder Farbe nur ein Knäuel hatte, habe ich kleine one-skein Projekte gesucht und mir fünf Kleinigkeiten gehäkelt.

Zuoberst eine (viel zu große) Mütze, die ich leger aufsetze und fast wie ein Haarnetz nutze.

Darunter links ein Kurzschal mit Ananasmuster.

Rechts daneben ein Cowl, den ich auch an wärmeren Tagen tragen kann.

Zwischen den beiden ein kleines Täschchen, in das Taschentücher, mein Handy und/oder Schlüssel rein passen.

Und ganz unten ein Schal im Loveknot-Muster, welches ich für dieses Teil zum ersten Mal gemacht hatte.

Ein bisschen "Englische" Wolle habe ich nun noch übrig. Ein Bundle habe ich gerade an einer Nadel, daraus wird eine Decke im Wellenmuster. Auch von der Sirdar habe ich noch einige Knäuel, die aus England zum Geburtstag geschickt bekommen habe. Auch daraus möchte ich eine kleine Decke häkeln, suche aber noch nach passenden Mustern. Sollten wir im nächsten Jahr wieder auf Reise gehen, werde ich mir wieder schöne Wolle mitbringen.

Cheers, eure Nikki

Seitenaufrufe: 103

Kommentar

Sie müssen Mitglied von nadelspiel sein, um Kommentare hinzuzufügen!

Mitglied werden nadelspiel

Kommentar von Mathilde am 28. Juli 2016 um 6:52pm

Liebe Nikki, ich habe deinen kleinen Bericht gerne gelesen. LG Mathilde

Mitglieder

Videos

  • Videos hinzufügen
  • Alle anzeigen

Blog-Beiträge

Gepostet von Margrit am 30. Dezember 2017 um 4:54pm 0 Kommentare

Was ist das Für eine Masche

Gepostet von David Rubisoier am 10. Dezember 2017 um 3:55pm 1 Kommentar

Wasserfallkragen häkeln

Gepostet von Angie am 16. November 2017 um 10:00am 4 Kommentare

Herzchenrippenmuster

Gepostet von Silvia Götsch am 10. Oktober 2017 um 11:30am 2 Kommentare

Badge

Laden…

© 2018   Erstellt von eliZZZa.   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen