Hallo ihr lieben
Ich habe vor demnächst in einem Seniorenheim eine Art Handarbeits und Bastelclub zu gründen. Hat jemand schon mal so was gemacht ich denke es soll eine offene Gruppe werden die einmal in der Woche stattfindet. Über Anregungen über Kleinigkeiten die auch schon sehr alte Senioren herstellen können würde ich mich freuen. Unsere Schöpfungen sollen irgendwie einem guten Zweck zu gute kommen.

LG Gaby

Seitenaufrufe: 1152

Kommentar

Sie müssen Mitglied von nadelspiel sein, um Kommentare hinzuzufügen!

Mitglied werden nadelspiel

Kommentar von Friederike Neubacher am 22. August 2014 um 11:47am

Hallo Gaby, tolle Sache, die auch mit schon seit geraumer Zeit im Kopf herumschwirrt. Was bei mir nur noch fehlt ist der Gang ins Seniorenheim und ein Gespräch mit der Heimleiterin. Mal sehen, ob ich es mache - wie gesagt, die Idee ist geboren. Ich wünsche dir für dein Vorhaben gutes Gelingen und viel Spass beim Werkeln mit den Senioren. LG Friederike

Kommentar von Bea Wolf am 3. Juli 2014 um 12:20am

Hallo Gabriele,

ich habe bis vor meinem Unfall als Altenpflegerin gearbeitet und auch wir hatten eine Strickgruppe, die Damen hatten einen großen Spaß beim werkeln, jeder hat etwas gewerkelt, je nach seinen Fähigkeiten eben. Zusammen haben die Damen dann einen 7 Meter Schal gestrickt  der dann auf dem Sommerfest versteigert wurde. Der Schal bestand aus zusammen genähten Grannys.

In der Gruppe waren auch Demente Bewohner denen man einfach Wolle und Nadeln und Strieklieseln hingelegt hat, auch wenn dabei nicht so perfekte Sachen entstanden sind konnte man doch auch aus den Stricklieselschnüren Untersetzer herstellen, aber das klappt halt nicht mit jedem.

Auch hatten wir Männer in den Strickrunden, die Damen hatten ihren Spaß weil auch mal ein Mann ihnen Faden gereicht hat oder sie sich einfach nur Unterhalten haben, und den Männern hat es spaß gemacht sich auch mal an den Nadeln zu versuchen.

Als kleinen Tipp für z.b. Wolle kann ich nur empfehlen mal in Wollgeschäften und Kaufhäusern die Wolle führen zu fragen nach Wolle die nicht mehr verkauft wurde weil Banderolen fehlen oder fehler im Knäuel sind, bei uns kann man in 1- 2 Läden ab und zu was umsonst bekommen.

Ich wünsche dir auf alle Fälle viel Spaß und Erfolg mit deinem Vorhaben und finde es eine tolle Idee von dir.

Lg Bea

Kommentar von Gabriele Marxen am 2. Juli 2014 um 11:12am
Liebe Lila
Das ist ja Toll da werde ich wenn es soweit ist gerne drauf zurückkommen. Hier ist es sowieso eine tolle Truppe gerade so als würde ich schon ewig dazu gehören. Echt Super !!!!!!!.
Danke an dich und alle
Gaby
Kommentar von Lila am 2. Juli 2014 um 11:00am

Liebe Gabriele, ich finde toll was Du da vorhast. Eine Freundin von mir hat vor einigen Jahren auch mal eine Strickgruppe in einem Seniorenheim gegründet. Einige der alten Damen konnten nach recht kurzer Zeit sogar wieder Socken stricken. Leider gab es die Strickgruppe nur 1 Jahr, weil die Heimleitung quer getrieben hatte, ein paar Pflegerinnen sich privat am Wollvorrat vergriffen hatten und somit mehr Ärger als Spaß dabei raus kam.

Wenn die Gruppe steht, dann starte ich hier gerne einen Aufruf für Materialspenden. Schreib mir einfach, was alles an Material erwünscht ist.

LG Lila

Kommentar von Gabriele Marxen am 2. Juli 2014 um 10:41am
Hallo Mathilde
Danke für den Buchtipp. Also ich habe mir vorgestellt kleine einfache Projekte zu Arbeiten die dann im Rahmen eines Basars verkauft werden um das Material zu finanzieren. Das kann alles mögliche sein. Natürlich wird da in aller erster Linie auch gequatscht werden. Da bin ich ganz offen auch mal nur was vor zu lesen oder was zu singen. Je nachdem worauf die Senioren Lust haben. Da in der Gruppe auch sicher einige Demente sein werden lass ich mich einfach mal überraschen was dabei raus kommt . Los geht es im September. Wenn Interresse besteht werde ich dann gerne mal Berichten.
Die Schal Aktion unterstütze ich schon mit meiner anderen Gruppe in der ich selber Mitglied bin.
LG Gaby
Kommentar von Mathilde am 2. Juli 2014 um 10:25am

Gerade habe ich mir noch einmal deinen Text durchgelesen. Wahrscheinlich möchtest du allgemeine Bastelarbeiten durchführen. Deshalb der Tipp zu folgendem kleinen Bastelbuch:

Basteln und Handarbeiten für Senioren von Helga König

Leopold Stocker Verlag, Graz-Stuttgart

Ich habe mir das Buch in der Bibliothek ausgeliehen.

LG Mathilde

Kommentar von Mathilde am 2. Juli 2014 um 10:19am

Liebe Gaby,

Voraussetzung ist sicherlich, dass diese Senioren stricken können. In dem Alter dies zu erlernen, ist schwierig.

Ich betreue eine Strickrunde mit Senioren 70 plus. Die sind nicht in einem Seniorenheim, haben aber viele Jahre nicht mehr gestrickt. Deshalb muss ich sehr einfache und kleinere Dinge überlegen, die sie nicht überfordern.

Motivierend sind immer kleine Projekte. Dafür würden sich doch als Einstieg die kleinen Schals: Stricken für einen guten Zweck von Strickfee eignen. Das Projekt hat sie vor einigen Tagen vorgestellt. Da kannst du gleich sehen, was für Potential überhaupt vorhanden ist. Und das Erfolgserlebnis für die Senioren ist schnell erreicht. 

Weiterhin habe ich mit dieser Gruppe Frühchenmützen für Anna gestrickt. Auch hier hatten die Damen klare Angaben von Anna, wie viel Reihen mit wie viel Machen gestrickt werden. Wolle und Muster war egal, jeder nach seinen Fähigkeiten.

Ich habe auch Schlüsselanhänger gestrickt, die wir an einem Basar angeboten haben. Die sind aber nicht gut verkauft worden. Aber die Frauen waren mit Freude dabei.

Ich würde mich freuen, wenn du einen guten Einstieg bei deiner Gruppe hast. Viel Erfolg und liebe Grüße Mathilde

Mitglieder

Videos

  • Videos hinzufügen
  • Alle anzeigen

Blog-Beiträge

Gepostet von Margrit am 30. Dezember 2017 um 4:54pm 0 Kommentare

Was ist das Für eine Masche

Gepostet von David Rubisoier am 10. Dezember 2017 um 3:55pm 1 Kommentar

Wasserfallkragen häkeln

Gepostet von Angie am 16. November 2017 um 10:00am 4 Kommentare

Herzchenrippenmuster

Gepostet von Silvia Götsch am 10. Oktober 2017 um 11:30am 2 Kommentare

Badge

Laden…

© 2018   Erstellt von eliZZZa.   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen