Also zunächst ziehe ich den Hut vor allen Mützenstrickerinnen unter euch. Das ist kein einfaches Unterfangen - finde ich jedenfalls, wo ich gerade einschlägige Erfahrungen damit sammel. Sie soll ja auch passen und kleiden. Und die richtige Wolle ist ganz wichtig. Und die Nadelstärke, wie uns Ulla gerade so beeindruckend demonstriert hat. Für sowas ist nicht schlafen können genial. Mit der richtigen Wolle tat ich mich schwer. Mütze Nr. 1 habe ich aus Ragazza Lei gestrickt. Sie hat was, ist aber nicht das, was ich wollte. Ich zeige sie demnächst mal, ich muss noch Verzierungen anbringen, wozu ich im Moment nicht komme, weil ich ja schon Mütze Nr. 2 und 3 gestrickt habe, also nicht komplett, aber immerhin jeweils den breiten Rand. Die Wolle von Nr. 2 war mir nicht flauschig genug. Dann hatte ich die Idee, einen Faden silkhair mitlaufen zu lassen, weil ich damit gerade so gute Erfahrungen gemacht habe. Leider fand ich nicht die passende silkhair in meinem Lieblingswollgeschäft und bin dann halt mit neuer Wolle nach Hause gekommen. Die andere Wolle wollte ich dann heute zurückbringen - die war aus meinen zweitliebsten Wollgeschaft. Ist das nicht Luxus? Ich wohne ziemlich am Gesäß der Welt und habe 2 Wollgeschäfte in unmittelbarer Nähe! Mit der neuen Errungenschaft habe ich wieder den breiten Rand gestrickt, immerhin ca. 60 cm über 39 Maschen, so einen dicken Dötz habe ich. Insgeheim war mir schon beim Stricken klar, dass mir das auch nicht so 100prozentig gefällt, habe aber tapfer fertig gemacht. Gestern Abend bin ich nun noch mal in das zweitliebste gefahren und was fand ich da - die passende silkhair. Nun habe ich den Rand ein drittes Mal fertig und bin begeistert. Genau so sollte es aussehen. Wäre ja zu schön um wahr zu sein. Sie ist seitenverkehrt. Haltet mich bitte nicht für pingelig, aber der Zopf sollte auf die rechte Seite. Und nun müsste er nach links. Und das ist gefühlt u n m ö g l i c h. Ich weiß ja eh noch nicht, ob ich die Mütze überhaupt tragen werde, aber so schon mal gar nicht. Mein Friseur hatte mich mal überredet, den Scheitel auf die andere Seite zu machen, das hat gerade mal gehalten vom Friseurgeschäft bis nach Hause. Ich hatte das Gefühl, nicht mehr zu wissen, wo rechts und links ist. Und jetzt weiß ich nicht, was ich mach. Bin sauer, und es stürmt schon wieder wie Hulle. Das macht mir jetzt ein wenig Angst. Eine Riesentanne ist mir beim letzten Sturm umgefallen, hatte aber Glück im Unglück, nix passiert. Aber hier stehen auch noch ganz viele riesige Birken. Eigentlich wollte ich heute Fenster putzen, also hat Sturm auch was Gutes. Ich glaub, ich fahr erstmal los - Wolle zurückgeben. Und dann überlege ich weiter. Na denn.

Seitenaufrufe: 151

Kommentar

Sie müssen Mitglied von nadelspiel sein, um Kommentare hinzuzufügen!

Mitglied werden nadelspiel

Kommentar von Ute am 22. November 2013 um 7:10am
Danke, Julia. Vielleicht ist dies die Faustregel: stricke eine Mütze nach Gefühl, wenn sie passt, behalten, wenn nicht, verschenken und aus den Fehlern lernen. Ich weiß jetzt, worauf es bei dieser Mütze ankommt, aber jetzt brauch ich keine weitere mehr. Das ist Schicksal ;)
Kommentar von Julia am 20. November 2013 um 10:01pm

Hallo Ute

ich hab gerade auch eben ein Problem mit dem Mützenstricken... Hab doch schon einige Babymützen gestrickt und die sahen eigentlich ok aus. Und nun wollte ich mit einem Restknäuel eine etwas grössere Mütze im Perlmutter machen, aber irgendwie klappt das mit der Abnahmeregel nicht! Hab bisher immer die Anschlagszahl der Maschen gedrittelt und dann total so hoch gestrickt und dann mit den Abnahmen begonnen. Diesmal ist die Mütze einig paar cm zu kurz. Hab die letzte Stunde damit verbracht, im Internet nach einer Faustregel zu suchen - nix... 

Achja, ich hab auch schon ein paar Mützen gemacht und dann weiter gegeben, weil sie mir nicht passten. Einfach so zum Trost ;-)

Liebe Grüsse Julia

Kommentar von Ute am 9. November 2013 um 8:07pm
Danke, Ulla, das habe ich jetzt gebraucht. Auch wenn ich dabei den Humor nicht verliere, hat es mich schon sehr gemopst. Einen letzten Versuch habe ich schon gestartet. Wird noch spannend heute Nacht - schlaflos in Dithmarschen. LG Ute
Kommentar von Ulla am 9. November 2013 um 5:08pm
..hallo Ute, ich muss jetzt richtig lachen....so kann's gehen mit den Mützen;) Glaub mir, ich habe schon soviel Mützen gestrickt, angefangen, aufgetrennt, verschenkt, weil sie mir alle nicht gefallen haben (an mir) so ein richtiges Mützengesicht habe ich nicht...es muss doch irgend ein Modell geben das mir passt:)) Das mit dem Scheitel kenn ich auch, kann ich nicht ertragen wenn er auf der anderen Seite ist...denk mal es ist wie bei Linkshändern;) Mach Dich nicht verrückt, lass die angefangenen Mützen eine Weile aus Deiner Sichtweite liegen, schwupp di wupp hast Du "die" Idee;) 
Ich wünsche Dir noch ein schönes Wochenende.. LG Ulla

Mitglieder

Videos

  • Videos hinzufügen
  • Alle anzeigen

Blog-Beiträge

Babywolle

Gepostet von ute jung am 14. Juni 2019 um 9:13am 1 Kommentar

Gepostet von Margrit am 30. Dezember 2017 um 4:54pm 0 Kommentare

Was ist das Für eine Masche

Gepostet von David Rubisoier am 10. Dezember 2017 um 3:55pm 1 Kommentar

Wasserfallkragen häkeln

Gepostet von Angie am 16. November 2017 um 10:00am 4 Kommentare

Badge

Laden…

© 2019   Erstellt von eliZZZa.   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen