Hallöchen,
Weiß jemand, wie man einen Wasserfallkragen häkelt? Und sieht das überhaupt aus, bei einem Häkelpulli?
Wird gewünscht, ich soll es machen, finde das aber gar nicht so toll für einen Häkel-Sommerpulli. Naja, ich muss es nicht tragen, aber ich hab sowas noch nie gemacht.
Häkle ich dann vorne einfach weiter hoch, wie zu einem (halben, da nur vorne) weiten Rollkragen?

Seitenaufrufe: 51

Es können keine Kommentare für diesen Blog-Beitrag abgegeben werden

Kommentar von Angie am 23. November 2017 um 7:08am

Liebe Lila,
Vielen Dank!
Ich glaube, ihren Lieblingspulli habe ich ihr schon gemacht. Allerdings gestrickt.
Den kann nichts toppen, weil die Farben ihr so wahnsinnig gut stehen, die allein sind ein Hingucker.
Der, den ich jetzt mache, sollte weiß sein und für den Sommer. (auch dafür finde ich Wasserfallkragen blöd, da es ja mehrere Lagen ergibt, das wäre mir zu warm im Sommer).
Ich guck mal, ob ich ein Bild von dem Lieblingspulli hier hochgeladen kriege...
LG, Angie

Kommentar von Lila am 22. November 2017 um 5:38pm

Liebe Angie,

ich sehe, Du stehst dieser Ausschnittlösung auch mehr als skepisch gegenüber. Egal wie sehr einem optisch dieses Design gefällt, wenn es nicht weich genug fällt, wird es sperrig und ob man dann den Pulli tragen möchte?

Vielleicht hilft das Deiner Ma zu zeigen wie das ganze fertig aussehen könnte:
Bis Du die Entscheidung Wasserfallausschnit oder nicht treffen musst, hast Du schon ein gutes Stück fertig gehäkelt, eventuell sogar das ganze Rückenteil.  Halte dieses Stück an beiden Seiten fest, als ob da Schulternähte wären und halte dabei Deine Hände gerade so weit auseinander, dass sich Falten bilden können. Das sollte eine gute Vorstellung davon geben, wie so ein Wasserfallkragen später fallen wird.

Ich wünsche Dir, dass der Häkelpulli am Ende ein Lieblingspulli Deiner Ma wird.

LG Lila

Kommentar von Angie am 22. November 2017 um 8:36am

Danke, Lila!
Ich finde es auch nicht so toll für einen Häkelpulli. Das ist keine soooo feine Wolle, sondern die Alize Bella, die ich mit Nadelstärke 3 verarbeite. Weich ist sie zwar, aber trotzdem.... Das Muster ( Toskana) ist auch nicht geeignet dafür. Ich werde vielleicht das Vorderteil sowieso weiter machen als das Rückenteil, vielleicht fällt der Ausschnitt dadurch schon etwas runter, aber ein richtiger Wasserfall wird das damit nicht. Oder ich überrede meine Ma zu nem V-Ausschnitt oder einem runden.

Kommentar von Lila am 20. November 2017 um 7:35pm

Liebe Angie,

ich habe mal zu Oberteilen mit Wasserfallkragen recherchiert und nur Shirts gefunden. Also Sachen aus fliessendem Material. Gestrickt könnte ich mir einen schönen Fall noch vorstellen, wenn sehr feines Garn verwendet wird. Gehäkelt fällt von Haus aus etwas steifer aus, somit kann ich mir den Wasserfallkragen maximal noch vorstellen, wenn Du mit Lacegarn arbeitest und sehr locker häkelst.

Ich hab mal ein T-Shirt so genäht, da sieht das Schnittteil für die Vorderseite so aus:

Mitglieder

Videos

  • Videos hinzufügen
  • Alle anzeigen

Blog-Beiträge

Was ist das Für eine Masche

Gepostet von David Rubisoier am 10. Dezember 2017 um 3:55pm 1 Kommentar

Wasserfallkragen häkeln

Gepostet von Angie am 16. November 2017 um 10:00am 4 Kommentare

Herzchenrippenmuster

Gepostet von Silvia Götsch am 10. Oktober 2017 um 11:30am 2 Kommentare

eliZZZa´s neue Idee!!

Gepostet von chikuchiku am 14. September 2017 um 2:52pm 0 Kommentare

Badge

Laden…

© 2017   Erstellt von eliZZZa.   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen