Wer kennt sich damit aus?

Ich habe es bisher so gesehen, dass wenn ich mir ein Muster käuflich erworben habe, ich es stricken bzw. häkeln darf, aber nicht vervielfältigen und kostenlos weitergeben darf. Auch das fertige Werk nicht verkaufen darf. Wie sieht es nun aber mit Anleitungen aus, die im Internet zur freien Verfügung stehen. Ich komme drauf, weil in der Plauderecke gesagt wurde, dass man eine frei zugängliche Anleitung auf englisch nur mit Genehmigung der Autorin übersetzen darf. Das kann ich mir eigentlich nicht vorstellen. Wer weiß was? LG Ute

Seitenaufrufe: 118

Hierauf antworten

Antworten auf diese Diskussion

Liebe Ute,

es ist egal ob eine Anleitung etwas kostet oder frei verfügbar ist. Das Urheberrecht schützt der Erschaffer des Werks vor unerlaubter Vervielfältigung. 

Ich habe für nadelspiel.com  schon einige Anleitungen geschrieben, die meisten davon stehen kostenlos zum Download zur Verfügung. Wenn nun jemand meine Anleitungen einfach übersetzen und im Internet verteilen würde, würde mir das gar nicht gefallen. Denn eine Anleitung zu entwickeln und aufzuschreiben ist sehr zeitintensiv. Wenn ich sie also schon kostenlos zur Verfügung stelle, möchte ich auch gefragt werden, wenn jemand sie übersetzt. Und das deutsche Urheberrecht sieht das auch so.

Ist eigentlich auch logisch, denn das geistige Eigentum ist ja die Anleitung an sich, unabhängig von der Sprache in der sie aufgeschrieben ist.

LG Lila

RSS

Mitglieder

Videos

  • Videos hinzufügen
  • Alle anzeigen

Blog-Beiträge

Babywolle

Gepostet von ute jung am 14. Juni 2019 um 9:13am 1 Kommentar

Gepostet von Margrit am 30. Dezember 2017 um 4:54pm 0 Kommentare

Was ist das Für eine Masche

Gepostet von David Rubisoier am 10. Dezember 2017 um 3:55pm 1 Kommentar

Wasserfallkragen häkeln

Gepostet von Angie am 16. November 2017 um 10:00am 4 Kommentare

Badge

Laden…

© 2019   Erstellt von eliZZZa.   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen