Hallo, ihr lieben Schäfchen,

ich habe durch ständigen Farbwechsel beim Häkeln eines Loops bei den vielen Fäden, die vernäht werden mußten, eine unschöne Naht erhalten, die mich scheinbar mit großen Augen ständig anschaut. Ich konnte den Faden nicht mitlaufen lassen, weil ich Reliefstäbchen gehäkelt habe. Was tun? Ob es sinnvoll ist, einfach eine Naht zu sticken, aber welcher Stich wäre am besten? Oder gleich in die große Ablage?

LG Mathilde

Seitenaufrufe: 130

Hierauf antworten

Antworten auf diese Diskussion

Hallo Mathilde,

ich hab zwar jetzt grade eine direkte Vorstellung, was du meinst, aber für die große Ablage ist deine Arbeit sicher viel zu schade. Ich versuche ja Fäden entweder wie auch immer mitlaufen zu lassen oder wenn das nicht möglich ist, knapp zu vernähen. Diese ellenlangen Fäden, die man immer überstehen lassen soll, finde ich zu lang. Bei mir gibt es dann immer auftragende Knubbel, wenn ich das vernähe, daher halte ich sie kurz und mache lieber einen normalen Knoten mit dem nächsten Faden und verziehe quasi nur diese kurzen Enden in die Maschen.

Vielleicht magst du noch ein Foto zeigen, dann kann man besser was dazu sagen.

Liebe Grüße, Nikki

Ja, du hast recht, liebe Nikki, es wäre besser gewesen, ich hätte in diesem Fall die Fäden verknotet. Leider kann ich ihn mit den vielen Knubbeln nicht verschenken, sieht nach Pfusch aus. Aber so ist es im Leben: Mal gelingt es, und mal nicht. Und hier ist es noch zu verschmerzen. Und wenn dann noch jemand zuhört, wie du, ärgert man sich auch nicht mehr. Danke für den Austausch mit dir. LG Mathilde

Hallo Mathilde.

Ja, wenn man sich mitteilen kann, ist manches besser zu verwinden.

Ich verschenke allerdings meine Sachen trotz Knoten - die geraten mir meist fest und klein und stören daher nicht sehr -, denn wenn ich mir so manches maschinell gemachtes Teil angucke, das man kaufen kann - billig sind die Teile oft auch nicht -, dann fällt mir auf, das da ganz viel gepfuscht wird. So nach dem Motto: Hauptsache die Vorderseite sieht gut aus.

Wenn ich mir ein bisschen Mühe mit der Knoterei mache, schaffe ich es gar, die Knoten mit in die Maschen zu ziehen. Dann stören sie erst recht nicht. Aber ich muss auch zugeben, ich bin ein echter Vernähmuffel und knubbel Enden immer so gut es geht gleich mit in die nächsten Maschen die ich häkle. Und sollte alles nichts helfen, versuche ich es mit gewollt aussehenden Nähten. Die sind ja bei mittlerweile öfter zu sehen und gehören dann zum style der Teile.

Liebe Grüße, Nikki

Ich habe LEIDER keine Knoten gemacht, das wäre dann besser. An eine Ziernaht hatte ich auch schon gedacht, muss ich mal suchen, was für eine man da nehmen könnte. Ich wünsche dir ein schönes Wochenende, liebe Nikki. – LG Mathilde

Liebe Mathilde,

ich kenne Dein Problem. Ich hatte das auch schon und habe die Fäden versucht etwas versteckt zu vernähen. Ist mir bei den Zopfwesten ganz gut gelungen. Ich weiß jetzt nur nicht, ob das auch bei verschiedenen Farben funktioniert, oder ob die dann durchscheinen. Ein Versuch ist es aber Wert. Ich habe bei vorderen Reliefstäbchen die Fäden dahinter in die Masche genäht, die ich mit dem Reliefstäbchen umhäkelt habe. Wenn Du ja normal von oben auf die Masche schaust, siehst Du ja so ein V. Und unter diesem V ist ja so ein Knoten. Durch diesen Konten habe ich dann die Fäden vernäht. So das sie hinter dem vorderen Reliefstäbchen und der umhäkelten Masche der Vorreihe liefen die Fäden.

Ich hoffe, meine Erklärung ist zu verstehen. Vielleicht klappt es bei Dir ja auch.

Ganz liebe GrüßeHeike

Hallo, liebe Heike,

das gute Stück auf den Knien liegend, habe ich deinen Beitrag mit vollzogen. Sehr einleuchtend und präzise. Danke für deine Mühe, vielleicht bin ich auch sehr kritisch mit mir, muss man wohl auch sein, damit man besser wird ;-)

LG an dich von Mathilde 

Hallo Mathilde,
Was ist denn "große Ablage"???? Nie gehört.
Ich verknote immer Fadenende mit Neufaden, kann man meist gut auf die linke Seite ziehen.
Und Fäden vernähen (das kann einem das ganze Häkeln und Stricken verleiden, so gern mag ich das...NICHT *lach* ) - ich lass die Fäden lieber länger, dass sie nicht so leicht rausrutschen und dann ziehe ich sie mit ner Häkelnadel durch die Maschen der linken Seite. Findet man eigentlich nur schwer wieder, so gut versteckt sind sie.
Übrigens, wer Knoten nicht mag - ich habe jetzt einige Wollknäule gehabt, da waren mehrere Knoten schon drin. Fand ich super blöd, mit total kurzen Enden, hatte immer Angst, die gehen auf. Und sowas verkaufen die....

LG, Angie

RSS

Mitglieder

Videos

  • Videos hinzufügen
  • Alle anzeigen

Blog-Beiträge

Babywolle

Gepostet von ute jung am 14. Juni 2019 um 9:13am 1 Kommentar

Gepostet von Margrit am 30. Dezember 2017 um 4:54pm 0 Kommentare

Was ist das Für eine Masche

Gepostet von David Rubisoier am 10. Dezember 2017 um 3:55pm 1 Kommentar

Wasserfallkragen häkeln

Gepostet von Angie am 16. November 2017 um 10:00am 4 Kommentare

Badge

Laden…

© 2019   Erstellt von eliZZZa.   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen