ein freundliches "Hallo!" an euch alle :)

Mich beschäftigt schon seit längerem das Problem der Motten. Ich habe 2 Kaninchens - und kenne die kleinen Futtermotten schon zur genüge.

Nun bin ich aber seit fast 2 Jahren wieder der Wollsucht verfallen und meine "kostbare Merino" erfreut mich und sammelt sich ein wenig an.

Seit einigen Monaten habe ich wirklich Sorge um meine Wollsachen. Früher hat man ja Duftseifen oder Mottenpapier dazugelegt. Aber ich bin mir da nicht sicher , ob das wirklich Motten von meinen ungestrickten und gestrickten Schätzen fernhält :(

Hin und wieder flattern so Motten um mich herum - und ich jage und suche und versuche zu erschlagen , was ich nur erwischen kann. Nester habe ich keine vorgefunden. Und so soll es auch bleiben!

Ist es Fakt, das Lavendelduft Motten zuverlässig fern hält ?

Ich danke euch schonmal für eure Erfahrungswerte und Tipps im Vorraus - egal obs um fernhalten der Motten oder aber auch Schadensbegrenzung im schlimmstenfall bei befallener Wolle ist.

Schönen Gruß, Gabi

Seitenaufrufe: 297

Hierauf antworten

Antworten auf diese Diskussion

Hallo, liebe Gabi,

ich weiss von einer Freundin, dass sie ihr Waschpulver geöffnet in den Schrank stellt, wo Wollsachen aufbewahrt werden, weil sie auch Angst vor solchen ungebetenen Gästen hat. Probieren kann man es vielleicht. LG Mathilde

Hallo liebe Gaby,

da spichst du mein leidiges Thema an! Es gibt 3 Tierarten, die ich gnadelos jage: Zecken, Motten und Moskitos.

Mit Motten habe ich jedes Jahr meinen Kampf. Motten mögen es ruhig, warm, muffig und lecker Naturgewebe (Wolle). Daher ist es total wichtig, immer gut lüften, die Sachen ruhig auch zwischendurch mal waschen oder auch ausklopfen. Je ruhiger und länger die guten Teile irgendwo liegen, je mehr freuen sich die Motten.

Zur Bekämpfung gibt es ein natürlicher Mottenschutzspray mit Neemöl: Anti Mott von der Firma ARIES Naturprodukte. Sicher bieten auch andere Firmen das Mittel an. Ich bin jedenfalls sehr damit zufrieden. Das Antimott-Pumpspray britzelt mir allerdings immer in meiner Öko-Nase. Ich weiß jetzt nicht wie deine Kaninchen darauf reagieren. Allerdings kann man ja ein Blatt Pappe weit weg von den Tierchen damit besprühen und zwischen die Wolle legen. Bitte nicht im Raum wie Fliegenspray rumsprühen.

Meine Wollschätze (es sind sehr viele) habe ich alle in Kartons oder in Kusntstoffboxen aus dem schwedischen Einrichtungshaus gelagert.

Ich habe die Deckel der Pappkartons oder auch einfache Pappstücke eingespüht und nachdem es getrocknet war in den Behälter gelegt. Gewartet habe ich, damit es keine unerwünschte Flecken gibt.Naturbelassene Schafswolle, ungefärbt hatte ich auch schon mal direkt besprüht. Allerdings ist es kein angenehmer Geruch. Jedoch kann man das Gestrick ja waschen.

Zusätzlich lege ich in die Kisten Mottenpapierstreifen und/oder Zedernholzringe. Diese sollten allerdings von Zeit zu Zeit mit etwas Zedernholzöl (ätherisch) aufgefrischt werden.

An unauffälligen Stellen (Seite des Schrankes, unter dem Regal )  habe ich noch Kleidermottenfallen geklebt oder unter die Lampe gehangen. Das hilft auch. Weil die männlichen Motten den Duftstoff der Weibchen nach fliegen. Und diese Klebefallen enthalten diesen Stoff. Ohne Männer kein Nachwuchs!

Ansonsten habe ich gegen Abend immer eine Fliegenklatsche in der Nähe meiner Hand, damit ich die Motten auch sofort erwische.

Verdächtiger Befall in Wolle wird bei mir 20 Min über Dampf entfernt. Ich machs im Dampfgarer. Kann man aber auch im Kochtopf in einem Sieb und Deckel drauf machen. Nur sollte die Wolle nicht direkt mit dem kochendem Wasser in Berührung kommen.

Lavendel ist wie auch das Zedernholz wunderbar für den Kleiderschrank. Getrocknet in kleine Duftsäcken hält sich der Duft der Lavendelblüten sehr lange. Und Motten mögen ihn nicht.Auch wenn man Räucherstäbchengeruch mag - die Motten mögen es nicht.(Liegen bei mir auch im Schrank) Und gut riechende Seife zwischen den Kleidungsstücken hilft auch. Also alles was nicht muffig riecht, könnte die Vielfresser fern halten.

Ich hoffe, dass ich dir etwas weiter geholfen habe - und du die Plagegeister eingrenzen kannst. Natürlich freue ich mich auch über jeden weiteren hilfreichen Tipp der Schäfchen :-)

Lieben Gruß von der Liz

Bei mir, fast im ganzen Haus verteilt, lagert unendlich viel Wolle, von nur grob vorgewaschene Wolle direkt vom Schaf, bis hin zu edelsten Garnen.
Ich schütze meine Schätzchen gar nicht, auch nicht die gestrickten Sachen und ich hatte in 30 Jahren noch keine Verluste zu beklagen.

Wenn aber ein Mottenbefall da ist, hilft es alles was den Biestern schmecken könnte starker Hitze auszusetzen, denn Eiweiß gerinnt ab 42°C und weil fast alles was lebt aus viel Eiweiß besteht, überlebt es solche Prozeduren nicht.
Wie Liz schon geschrieben hat, ist einige Zeit über kochendem Wasser eine sichere Sache um eventuellen Befall zu töten.

LG Lila

hallo gaby.

auch wenn ich nur ein acrylhäufchen - ok, ein paar versprengte schurwöllchen sind auch dabei - mein eigen nennen kann, so habe ich doch auch ein problemchen mit den fliegenden wollkillern. bislang habe ich auch noch kein nest oder sowas gefunden und die fliegenklatsche hat auch ausgereicht (notfalls auch das blanke händchen).

vorm haus kommt so langsam der lavendel ins blühen, damit werde ich mir ein paar säckchen  füllen. denn auch wenn ich keine wollschätze habe, so möchte ich die viecher dennoch nicht einfach tatenlos gewähren lassen - es gibt noch andere stöffchen im haus, ich pappe mir ja keine keine wollknäule an die beine.

ach, zimtseife war kein probates mittel. aus der kiste mit den fertigen sächelchen, in der ein schönes stück zimtseife lag, kam mir doch tatsächlich ein viech entgegengeflattert.

mitfühlende grüße nikki

RSS

Mitglieder

Videos

  • Videos hinzufügen
  • Alle anzeigen

Blog-Beiträge

Babywolle

Gepostet von ute jung am 14. Juni 2019 um 9:13am 1 Kommentar

Gepostet von Margrit am 30. Dezember 2017 um 4:54pm 0 Kommentare

Was ist das Für eine Masche

Gepostet von David Rubisoier am 10. Dezember 2017 um 3:55pm 1 Kommentar

Wasserfallkragen häkeln

Gepostet von Angie am 16. November 2017 um 10:00am 4 Kommentare

Badge

Laden…

© 2019   Erstellt von eliZZZa.   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen